von Nasca nach Hollywood

Seit neuestem kuemmern wir uns nicht nur um die Kinder, spielen mit Ihnen, veranstalten Ausfluege und geben Unterricht, sondern sind auch Special Guests im Peruanischen Fernsehen. Souveraen meisterte Janne ein Interview auf Spanisch in einer Sendereihe, welche sich den etwas verkommenen Geschoepfen der peruanischen Gesellschaft widmet: dem Lehrer. Der Allgemeine peruanische Lehrer hat von 5 Arbeitstagen mindestens 2, auf Grund von Wiedrigen Umstaenden wie endlose Feiertage oder Streik frei, es sei denn es herrscht Generalstreik. In diesem Fall (ab Dientstag kommende Woche) gibt es gar keine Schule mehr bis zu den Ferien. Ob die ganzen Streiks zum Wohle des Landes sind bezweifel ich mal stark. Denn bei einer Stunde Englisch in der Woche wird das nie etwas mit einer weiteren Fremdsprache - da hilft auch der von Janne und mir mit bemuehen vorgetragende Deutsch und Englisch Unterricht nicht sehr viel. Man hat es hier halt einfch nicht mit den Sprachen. Gleich geht es zu einer Fernsehshow (genauere Infos haben auch wir nicht) bei der es angeblich um den "Lehrer" geht. Den der Tag des Lehrers (das war Freitag) wird hier ganz gross aufgezogen. Haben wir dieses laestige (aber dennoch abwechlungsreiche) Pflichtprogramm hinter uns geht es nach Marcona zum Strandhaus - ganz ohne Kinder - juhu. Trotz eisiger Temperaturen dort (hoffentlich scheint die Sonne) freuen wir uns darauf. Denn wir kommen erst am Montag wieder und starten so frisch und munter in die neue Woche (ein Flug ueber die Nascalinien ist auch geplant).

Gestern hatten wir beide unseren ersten freien Vormittag, schlenderten durch Nasca und dinierten in einem kleinen aber feinem Restaurant bei Cheviche und Lomo Saltado (roher marinierter Fisch und Variationen vom Huhn) - ganz ohne Reis - der haengt uns hier naemlich schon zum Halse raus.

Die Ausflug zu einer Linien Zeichnung ganz in unserer Naehe und der Besuch einer alten Kolonialkirchenruine (inklusive Totenkoepfe und Gebeine) waren sehr schoen dennoch anstrengend (mit gefuehlten 4 Kindern an der Hand ist es schwierig zu wandern, siehe Fotos).

ganz viele Gruesse nach Deutschland!

Janne und Michael

Fotos von oben nach unten: die beiden kennt ihr doch! (wir hatten starken Gegenwind - um meine Frisur zu Entschuldigen); Janne und die Maedels; Janne und die Dudes auf einer Aussichtsplattform - im Hintergrund eine Linienzeichnung; fast alle Kiddies der Anlage

8.7.07 18:56

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Piff (8.7.07 19:52)
Deine haare alter! muaha sau geil
mehr möchte ich auch nicht sagen... haut rein ihr beiden! liebe grüße Piff


Bastidude (9.7.07 09:32)
Moin ihr beiden!
erstmal: cooler blog, macht spaß zu lesen :-)
das zweite foto finde ich besonders gut gelungen. sieht aus wie ausm erdkunde buch :D
viel spaß euch beiden noch!!!
Basti


Suse (9.7.07 09:58)
tolle Fotos, wir sind gerührt! Auch die Berichte lassen uns an eurem Leben in Nazca so wunderbar teilhaben. Das sieht so aus: Andi oder Julius rufen im Haus, "'Micha in der Mitte' hat geschrieben!" Alle rennen zu ihren PC's schauen und lesen - Freude!!! Dann Bilder und Text farbig ausdrucken, Oma & Opa zeigen! Wir sind sehr stolz auf euch!

Grüße Andi, Suse & Julchen

Übrigens, auch im Wilden Osten wurde der Tag des Lehrers ganz groß aufgezogen. Dieser Tag war kurz vor den Sommerferien und viele Schüler vesuchten dann die Lehrer zu bestechen, soll heißen, dass die Lehrer mit Geschenken (Blumen und Pralinen) überhäuft wurden. Meist gab es an diesem Tag wenig Unterricht, dafür einen Fahnenappell - Seid bereit, immer bereit!


(9.7.07 10:30)
Klingt nach sehr erfolgreicher Expedition, die Ihr zwei da macht: nicht nur Kinder, sondern auch noch Kultur! Haltet durch, und macht euch soviel Spaß dabei,wie möglich! Mail an Papa angekommen, konnte nicht beantwortet werden, wegen akuten Stromausfalls! Ihr seht - da muss man nicht soweit reisen für. Allerdings - Erdbeben hatten wir noch nicht.
Liebe Grüße Doris und der Rest


Suse (9.7.07 11:53)
was ich noch sagen wollte,
mit Chucks in den Bergen, ich glaub's nicht! Aber es gibt ein Beweisfoto, cool. Was machen die Wanderschuhe - einstauben? Bussi Suse

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen